Seite auswählen

Am Freitag, den 17. März 2017, um 12 Uhr kochen wir gemeinsam mit der Autorin Kim Thúy (Montréal) im Ratatouille (Ackerstraße 2, 10115 Berlin).


© Rafal Maslow

In Kim Thúys Romanen spielen Gerichte eine bedeutende Rolle. In Vietnam ist das Zubereiten eines Gerichts ein Ausdruck von Zuneigung. In ihrem zweiten Roman Der Geschmack der Sehnsucht erzählt sie die Geschichte von Mãn, die einen Vietnamesen im Exil heiratet und ihm nach Montréal folgt. Sie arbeitet in seinem Restaurant und bereitet den Gästen mit ihren Speisen Freude, da sie in ihnen ein Stück Heimat finden. Das Kochen ist eine Kunst und die Gewürze sprechen ihre eigene Sprache. Jede Zutat, jedes Gericht hat eine Bedeutung und so blüht Mãn in der Fremde auf und eröffnet mit ihrer Freundin Julie ein Kochatelier.
Oft gibt es in den verschiedenen Küchen ähnliche Gerichte. Sie unterscheiden sich manchmal nur in kleinen Details. Und dann kommt es vor, dass sich ein Element aus der Tradition des einen Landes in einer anderen Speise wiederfindet. Dies verweist auf einen Kontakt und eine Beeinflussung.

Am 17. März ist Kim Thúy, die fünf Jahre ihr eigenes Restaurant in Montréal geleitet hat, im Ratatouille Berlin zu Gast und wird gemeinsam mit euch ein vietnamesisches Gericht zubereiten. Während des Ateliers werfen wir auch einen Blick in ihren Roman Der Geschmack der Sehnsucht (Verlag Antje Kunstmann).

Das Kochatelier findet auf Englisch und Deutsch statt. Auszüge aus dem Buch werden auch auf Französisch gelesen. Wir freuen uns über eure Teilnahme. Die Plätze sind begrenzt. Anmeldung unter ratatouille-berlin.de

Es wird die Möglichkeit geben, die Romane von Kim Thúy vor Ort zu erwerben und signieren zu lassen.

In Kooperation mit der Vertretung der Regierung von Québec, 360º Kanada, der Deutsch-Kanadischen Gesellschaft e.V., dem Verlag Antje Kunstmann und der Botschaft von Kanada.