Seite auswählen

Am Mittwoch, den 20. März 2019, ab 14 Uhr, übernimmt Kim Thúy (Québec, Kanada) im Kochatelier Ratatouille (Ackerstraße 2, 10115 Berlin) die Kochlöffel. Die idealen Rezepte für eine Zwischenmahlzeit schlägt sie in ihrem Buch Das Geheimnis der Vietnamesischen Küche nach, das gerade beim Verlag Antje Kunstmann erschienen ist.

Das Kochbuch folgt auf die Veröffentlichung der Romane Die vielen Namen der Liebe, Der Geschmack der Sehnsucht und Der Klang der Fremde (übersetzt von Andrea Alvermann und Brigitte Große, Verlag Antje Kunstmann), in denen die vietnamesische Küche bereits angeklungen ist. Hier und da verrieten sie, was diese Küche auszeichnet und welche Zutaten typisch sind. Mal kamen sie in einer Erinnerung vor oder Gerichte wurden aus dem Gedächtnis nachgekocht. Die Rezepte werden gut gehütet, nun aber doch geteilt, dank der Rezeptgeberinnen aus Thúys Familie, die sie sehr persönlich und liebevoll vorstellt. Neben den Porträts der Frauen akzentuieren Fotos von Gemüse, Obst und Kräutern sowie Schnappschüsse aus Vietnam das Buch.
Am 20. März wird eine feine Auswahl der Rezepte zubereitet. Auf dem Menü stehen Tofuwürfel mit Zitronengras, Schweinehackbällchen auf vietnamesische Art und Tapiokacreme mit Bananen. Während des Kochateliers werden die Geheimnisse der Vietnamesischen Küche gelüftet und am Ende wird gemeinsam verkostet.

Das Kochatelier findet auf Französisch und Deutsch statt.
Preis: 35 € / 30 € ermäßigt
Dauer: ca. 2 ½ Stunden
Die Plätze sind begrenzt. Anmeldung unter www.ratatouille-berlin.de/reservation.php

Ab 19 Uhr beginnt eine kulinarische Lesung mit Kim Thúy. Weitere Infos gibt es hier. Eine Kombination beider Veranstaltungen ist möglich, für 45 € / 40 € ermäßigt.

Präsentiert von quélesen.

Partner: